Über mich

Dr. Barbara Hyna: 

Seit vielen Jahren beschäftigte ich mich mit Wegen und Methoden um zur inneren Ruhe und Entspannung zu kommen.


Medtitation ist vielleicht der direkteste, aber nicht unbedingt der einfachste Weg zur inneren Mitte und Stille zu gelangen. Gerade deshalb können uns achtsame Bewegungen wie im Hatha-Yoga helfen, zunächst den Körper zu aktivieren, zu dehnen, zu kräftigen und letztendlich auch Verspannungen zu lösen. Ein entspannter Körper lässt auch zuvor unruhige Gedanken zur Ruhe kommen. Schrittweise breitet sich auf diese Weise innere Ruhe, Stille und Entspannung aus, die am Ende jeder Yogastunde deutlich wahrnehmbar ist. 

Da zum ganzheitlichen Yoga auch "Bhakti-Yoga" (Yoga der Hingabe) gehört und ich gern musiziere und singe und das Mantra-Singen stets als sehr harmonisierend und heilsam erfuhr,  habe ich auch das (indische) Harmonium zu spielen gelernt.


Ich unterrichte in einer ruhigen, achtsamen Art und nehme jeden Yogaschüler an dem Punkt mit, wo er gerade mit seiner Erfahrung und Praxis steht - egal, ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder regelmäßig Praktizierender. 


Aus der eigenen Erfahrung vieler Meditations-Retreats, Yogapraxis und vor allem auch aus den Erfahrungen des 14 Monatigen Aufenthalts im Yoga-Vidya-Zentrum im Allgäu unterrichte ich klassisches Hatha-Yoga auf meine persönliche Art und Weise: 

ein eher sanftes, dafür tief gehendes klassisches, meditatives Hatha-Yoga
So lernte ich viel von spirituelen Lehrern und Lehren wie OSHO, Shivananda, Christian Meyer und auch von den Thailändischen Buddhisten. 


Aktuell arbeite ich in der Privatklinik "nescure" in Bad Bayersoien
 (Yogastunden und Bürotätigkeiten) 

frühere berufliche Wirkungsfelder:

- als Köchin (vegan), Küchenleitung und Yogalehrerin im Yoga Vidya Zentrum Allgäu 

- als promovierte Soziologin an der Uni Frankfurt am Main

- als Personalfachkauffrau in internationalen Firmen und Reiseveranstalter 

- als Industriekauffrau in internationalen Firmen